Ein Onlineshop für ein Startup?

Der eCommerce Markt ist noch immer attraktiv

stefanAls Startup mögen Sie sich fragen, ob es sich lohnt, einen eigenen Onlineshop aufzubauen. Womöglich erwarten Sie an dieser Stelle ein „auf jeden Fall“ als Antwort. Ohne Zweifel lässt sich sagen, dass der eCommerce Markt in den letzten 10 Jahren riesige jährliche Wachstumsraten ausweisen konnte. Unzählige Studien, auf welche ich hier nicht näher eingehe, belegen dies. Während dem sich noch zu Beginn des 21. Jahrhunderts Firmen gefragt haben, ob sich eCommerce in der Schweiz überhaupt etablieren würde, ist die Antwort heute allen klar – ja, das Internet hat sich auch in der Schweiz zu einem nicht mehr wegzudenkenden Verkaufskanal für Produkte und Dienstleistungen entwickelt. Gemäss Studie der GFK wurden 2012 in der Schweiz für CHF 4.7 Mia Waren und Dienstleistungen online gekauft. Doch so einfach ist es leider trotzdem nicht mehr. Die Zeiten sind vorbei, in denen jeder, der einen Onlineshop eröffnet hat, schon fast automatisch erfolgreich damit war.

Wie kann ich erfolgreich sein?

Denn die positive Entwicklung dieses Verkaufskanals zieht eine Zunahme an Konkurrenz im Netz mit sich. Und diese Konkurrenz kämpft immer härter um den Online Kunden. Wer heutzutage auf die erste Seite von Google kommen will, muss unter Umständen schon ordentlich Geld und Zeit investieren, um sich diesen Platz vor der riesigen Konkurrenz zu sichern. Wie also können Sie als Startup heute erfolgreich sein mit Ihrem Onlineshop?

Ein möglicher Ansatz liegt in den angebotenen Produkten. Decken Sie damit eine bestimmte Nische ab? Dann können Sie erfolgreich damit sein. Denn einer der grossen Vorteile des Internets ist seine Reichweite. Im Vergleich zum physischen Geschäft kann eine bedeutend grössere Anzahl potentieller Kunden ihren Onlineshop besuchen. Dank dieser grossen Reichweite können auch mit speziellen Produkten verhältnismässig gut verdienen. „Verhältnismässig“ deshalb, weil Ihr maximales Umsatzpotential auf die Grösse der Nische beschränkt ist.

Ein anderer Ansatz ist es, ein bestimmtes Thema abzudecken. Wenn Sie sich mit Ihrem Startup einem ganz bestimmten Thema widmen, so können Sie in Ihrem Onlineshop die passenden Produkten zu diesem Thema anbieten. Dies mag sehr trivial tönen ist es aber nicht. Denn nur wenn Sie es schaffen, eine möglichst grosse, umfassende Auswahl an Produkten zu diesem Thema in Ihrem Onlineshop anzubieten, werden Sie erfolgreich sein.

Die „richtige“ Shopsoftware

Sie kennen die Nische, welche Sie mit Ihren Produkten abdecken oder Sie widmen sich einem speziellen Thema, zu welchem Sie ein umfassendes Produktsortiment anbieten können. Welches ist nun die richtige Shopsoftware für Sie? Erste Frage: make or buy? In den allermeisten Fällen ist die buy Variante heute klar zu bevorzugen. Insbesondere bei kleinerem Budget sollte diese Variante unbedingt gewählt werden. Es gibt sehr gute Standard Shopsoftware, welche sich durch eine umfassende Funktionalität und einen hohen Grad an Konfigurierbarkeit auszeichnet. Welche Punkte sollten Sie zudem beachten:

  • Stammt der Hersteller aus demselben Kulturkreis? Denn damit ersparen Sie sich unter Umständen negative Überraschungen bei der Konfiguration. Für die Schweiz sind europäische Shopsoftwarehersteller besser geeignet als z.B. US amerikanische.
  • Bietet der Hersteller ein aktives Releasemanagement? Dies bringt Sie in den Genuss von regelmässigen neuen Versionen mit zusätzlichen oder verbesserten Funktionen
  • Ist die Shopsoftware mobile fähig? Ein klarer Trend geht nämlich Richtung Mobile Commerce. Und deshalb sollte Ihre Shopsoftware in der Lage sein, sich der kleineren Display Grösse eine Smartphones automatisch anzupassen.

Denken Sie bei der Planung daran, dass Ihre Kunden in Ihrem Shop auch zahlen wollen und Sie ihnen hierzu die in der Schweiz gängigen Zahlungsmöglichkeiten anbieten müssen. Sie sollten Sie sich auch schon Gedanken dazu machen, wie Sie künftig Ihre Bestellungen effizient verarbeiten und versenden können. Und last but not least – vergessen Sie nicht, den Betrieb (Hosting) für Ihren Shop zu regeln.

Aufwand nicht unterschätzen

Auch wenn unzählige Onlineshop Anbieter Sie glauben machen, dass es „ganz einfach“ ist, einen Onlineshop aufzubauen und damit erfolgreich zu sein, stimmt das in den meisten Fällen nicht. Lassen Sie mich eine Analogie zum Autofahren machen. „Autofahren ist ganz einfach“ – stimmt. Wenn man es mal gelernt hat. Und hat man es dann gelernt, wird einem klar, dass das Schwierige daran nicht das gleichzeitige Steuern, kuppeln und schalten ist, sondern den Verkehr immer im Auge zu behalten und richtig zu reagieren.

Mit dem Aufbau Ihres eigenen Onlineshops ist es wie mit dem Erlernen des Autofahrens. Wenn Sie es alleine versuchen, dauert es länger und nicht selten endet der Versuch mit einem Übungsabbruch. Wie beim Autofahren sind Sie mit dem richtigen „Fahrlehrer“ hingegen innerhalb von nützlicher Frist am Ziel – dem Livegang Ihres eigenen Onlineshops. In dieser Aufbauphase bilden Sie die Grundlage für den späteren Erfolg. Ein individuelles Erscheinungsbild Ihres Shops unterstützt Ihre Corporate Identity im Netz. Umfassende Informationen zu Ihren Produkten unterstützen den Kaufentscheid Ihres Kunden und ein strukturierter Check out Prozess mit den richtigen Paymentmöglichkeiten reduziert die Anzahl Kaufabbrüche.

Doch wie die Analogie zum Autofahren aufzeigt, liegt der Schlüssel zum Erfolg im Onlineverkauf in dem, was nach dem Livegang kommt. Denn nun geht es darum, Ihren Onlineshop und Ihr Angebot im Netz bekannt zu machen. Es geht darum, Ihr Produktesortiment lebendig zu halten, darum Ihre Kunden bestmöglich zu betreuen und es geht darum, die Bestellungen Ihren Kunden zu verarbeiten. All das bedeutet Aufwand, den Sie nicht unterschätzen sollten. Doch wenn Sie bereit sind, diese Aufwände auf sich zu nehmen, dann wird Ihnen ihr Online Verkaufskanal viel Freude und vor allem einen guten Umsatz bringen.

Mit freundlicher Genehmigung von Stefan Altorfer, CEO goCommerce GmbH, stefan.altorfer@gocommerce.ch, www.gocommerce.ch

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s