Wie Texte Ihren Verkauf „beseelen“

Heute mit einem Gastbeitrag von Roman Probst von Translation Probst.

Jedes Unternehmen setzt auf eine unverkennbare Corporate Identity. Doch während Logo, Form- und Bildsprache lediglich das Äussere des Unternehmens betonen, verkörpern Texte die Seele eines Unternehmens.

Gefragt ist ein prägnanter «Corporate Content». Und diesen erreichen Sie mit einem eindeutig festgelegten Wording bzw. einer unternehmenseigenen Terminologie, welche die Glaubwürdigkeit und Wiedererkennung Ihres Unternehmens erhöht.

Langfristig zahlt sich eine kundenfreundliche und kundenorientierte Sprache aus. Denn sie erhöht den Verkauf Ihres Produktes oder Ihrer Dienstleistung und bringt noch weitere Vorteile:

  • Steigerung der Wiedererkennung: Hohe Wiedererkennung erleichtert den Entscheidungsprozess Ihrer Kunden, da sie hohe Glaubwürdigkeit ausstrahlt, so dass Ihre Kunden Sie mit einem vermehrten Kauf Ihrer Produkte oder Dienstleistungen belohnen.
  • Mehr Differenzierung: Um mehr als Ihre Konkurrenz verkaufen zu können, müssen Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Kunden fesseln und anders sein als Ihre Mitbewerber. Mit einer eigenen, auf Sie zugeschnittenen Sprache bleiben Sie Ihren Kunden dauerhaft in Erinnerung.
  • Bessere Suchmaschinentreffer: Bei einer einheitlichen Verwendung der Sprache tauchen Sie öfters in Suchmaschinen auf und können dadurch Kunden auf Ihre Website locken, auf der Sie Ihr Unternehmen präsentieren.

Mit einer einheitlichen Terminologie leisten Sie einen massgeblichen Beitrag zu Ihrem Unternehmenserfolg. Sie hinterlassen – sowohl offline als auch online − einen guten ersten Eindruck.

Um erfolgreiche Online-Texte zu schreiben, müssen Sie Folgendes beachten:

  1. Titel: Neugierde wecken und kurz halten
  2. Lead: Wichtigste Daten und Fakten nennen: Wer macht was, wann, wo, warum, in welcher Form und für wen?
  3. Darstellung: Abschnitte, Untertitel und Bilder einbauen
  4. Stil: Bleiben Sie sich selbst und vermeiden Sie überflüssige Wörter (v.a. Adjektive)
  5. Zielgruppe: Relevante Themen und Probleme ansprechen, auf Selbstbeweihräucherung verzichten, einen Mehrwert bieten
  6. Satzbau: Kurze Sätze verwenden
  7. Textform: Kopf-Kino erzeugen durch Emotionen und Erlebniswelten
  8. Schlüsselwörter: Klar ersichtlich im Text positionieren
  9. Im Sog des zunehmenden Konkurrenzdrucks und der Digitalisierung müssen Unternehmen auf allen Kanälen einheitlich und klar kommunizieren. Denn nur so können sie sich von der Masse abheben und ihren Kunden den Nutzen ihrer Produkte oder Dienstleistungen klarmachen.

Autor: Roman Probst
Roman Probst ist Dipl. Kommunikator FH, CEO der TRANSLATION-PROBST AG. Mit seinem Unternehmen erhielt er bereits zahlreiche Auszeichnungen, unter anderem das KTI-Label, das innovative Schweizer Unternehmen auszeichnet.

Weitere Informationen:
TRANSLATION-PROBST AG
Ausgezeichnetes Übersetzungsbüro
Technoparkstrasse 2, 8406 Winterthur
www.translation-probst.com
info@translation-probst.com

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s